Trotz Corona bewegt sich etwas in Heutensbach

StörcheDSC_3649_r.jpg

Störche haben in der Ortsmitte Einzug gehalten

Wer in den vergangenen Tagen aufmerksam durch Heutensbach gegangen oder gefahren ist, hat es sicher schon bemerkt: In der Ortsmitte an der Bushaltestelle haben sich drei Weißstörche eingefunden. Zwar sind diese nur aus Holz, aber dennoch ziehen die kulturgeschichtlich als Frühlingsboten, Glücks- und Kinderbringer geltenden Störche viel Aufmerksamkeit auf sich und immer wieder sieht man kleine und große Passanten davor stehen, die sich an dem Ensemble erfreuen. Platz gemacht haben den Störchen die ebenfalls aus Holz gefertigten Osterhasen und Eier, die über die Osterfeiertage im Grün an der Bushaltestelle zu sehen waren. Und da die Coronapandemie bei einigen unserer Mitglieder mehr Zeit als üblich, viele schöne Ideen und eine große Portion Kreativität freisetzt, hat die diesjährige Osterdekoration so eine charmante Fortsetzung gefunden. Zur Freude aller, wie wir meinen! Lebende Weißstörche bekommt man indessen in und um Heutensbach, obwohl sie früher im Weissacher Tal durchaus heimisch waren, gegenwärtig leider nur sehr selten und mit viel Glück auf dem Durchzug zu Gesicht. Es lohnt sich also in jedem Fall, nicht nur in der Ortsmitte die Augen offen zu halten!


Erinnern wollen wir hiermit auch an unsere kleine Setzlingtauschbörse im Mai.

Kurz vor den Eisheiligen planen wir, wie an dieser Stelle schon vor einigen Wochen angekündigt, die Möglichkeit, im Freien selbst gezogene Pflanzensetzlinge zu tauschen und zu teilen. Wie und wann diese Aktion für Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner aus Heutensbach und Allmersbach coronakonform durchgeführt wird, steht gegenwärtig noch nicht fest und kann erst kurzfristig anhand der dann aktuellen Coronalage und -bestimmungen festgelegt und veröffentlicht werden. Aber alle, die mitmachen wollen, können jetzt schon großzügiger als nur für den Eigenbedarf aussäen. Denn wer kennt das nicht: Oft sind mehr Samen in den Samentütchen als für den eigenen Garten gebraucht werden. Und wenn jeder etwas mehr als den eigenen Bedarf an Pflanzen heranzieht, kann durch Tauschen die Vielfalt im eigenen Garten deutlich vergrößert werden.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie weiter gut durch die nächsten Wochen!